Thema: Finanzen

Ressourcen sinnvoll einsetzen

In den meisten Wahlkampfbroschüren werden Sie nur lesen, wofür mehr Geld ausgegeben werden sollte. Denn damit bekommt man nach gängiger Überzeugung die meisten Stimmen.

Auch wir würden gerne mehr Geld für alles ausgeben. Dummerweise sieht die Wirklichkeit anders aus. Aßlar wird in diesem Jahr deutlich weniger Mittel zur Verfügung haben. Das liegt nicht an der bösen Landesregierung, denn Aßlar bekommt vom Land Hessen auch 2016 ähnlich große Zuwendungen wie in den letzten Jahren. Der Rückgang der Einnahmen ist durch Konjunkturschwankungen bei wenigen sehr großen Gewerbesteuerzahlern begründet.

Wir meinen, dass jede Kommune nachhaltig wirtschaften muss, anstatt auf Kosten kommender Generationen. Erhaltung vorhandener Infrastruktur hat Priorität vor Neuprojekten.

Einschnitte sind möglich, wenn sie mit möglichst transparent und mit Bürgerbeteiligung ausdiskutiert und beschlossen werden.

Siehe Themenseite Demokratie

Wenn es um Einsparungen geht, sollte man sich die größten Kostenpunkte ansehen. Diese sind:

– Die Kindergärten und Hortbetreuung in Aßlar ist hervorragend ausgebaut. Es gibt ausreichend Plätze, gut ausgebildete ErzieherInnen, sowie eine sehr gute Sozialarbeit. Dies sollte erhalten bleiben – hier sind wir uns mit den anderen Fraktionen einig.

–  Die Laguna Aßlar kostet die Stadt jährlich etwa 600.000 € . Die Eintrittspreise machen heute schon für viele Familien den Schwimmbadbesuch zum Luxus. Wir haben auch keine Patentlösung, aber wir fordern einen eine Neukonzeption. Es muss klar gemacht werden, was wir in Asslar zu welchem Preis haben wollen. Die Kosten müssen unserer Meinung nach mittelfristig halbiert werden. Auch 300.000 € jährlich sind ein Größenordnung, bei der viele Gemeinden bereits über eine Schließung diskutieren.