Was darf uns Denkmalschutz kosten?

Stadtverordnetenversammlung am 19.6.2017:

In der Stellungnahme zum Landesentwicklungsplan, der den Ausgangspunkt für die Planung von Baugebieten in Hessen bildet, schreibt die Stand Asslar:
„Der Denkmalschutz sollte nur in den Fällen Anwendung finden, wo er wirtschaftlich und aufgrund der Bewohnbarkeit der Gebäude nach heutigen Maßstäben vertretbar ist.“

Bündnis 90/ Die Grünen beantragen, diesen Passus zu streichen. Das wird mit 26 gegen 4 Stimmen abgelehnt.
Eine eher symbolische Ausseinandersetzung, die aber einmal mehr die Prioritäten der Stadtverordneten klarmacht.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.