Grafik: Google maps/ A. Bähr

Die Autobahn wird erweitert (2)

Die Erweiterung der A45 bringt für Aßlar einen Nachteil, den alle Parteien sehen: Die Behelfsausfahrt, die die Abfallverwertungsanlage in Bechlingen an die Autobahn anschließt, soll entfallen. Die Müllwagen müssten also durch Aßlar und Bechlingen rollen oder die Anlage geschlossen werden. Dieser Streit wird uns die nächsten Jahre beschäftigen.

Wir GRÜNE sind dafür, die Behelfsausfahrt als praktische Lösung zu erhalten. Die Idee aber, gleich einen Autobahnanschluß in Werdorf herzustellen, halten wir für Unsinn. Warum sollte man sich ohne Not den Verkehr von der Abfahrt Ehringshausen nach Werdorf holen?

Ein Autobahnanschluß verbraucht für sich genommen schon viel zuviel Platz. Zusätzlich bietet er sich als Standort für ein weiteres Gewerbe- oder Industriegebiet an. In Aßlar baut ein privater Investor nördlich der Fa. Bedea ein Wohngebiet auf – mit Option auf mehr. In Werdorf wird Baugebiet um Baugebiet in Richtung Osten umgesetzt.

Wir glauben, dass unser Naherholungsgebiet Schritt für Schritt versiegelt wird. Dagegen werden wir uns weiterhin wehren.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.